C-Wurf Tagebuch

Sonntag 10. Februar ....Athena ist läufig....wir kommen unserem C-Wurf immer näher smiley

Donnerstag 22. Februar: Wir fahren mit Athena zu unserer Tierärztin zur Deckzeitpunktbestimmung... lange kann es nicht mehr dauern.

Donnerstag 23. Februar: ....wir machen uns auf den Weg nach Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. Dort erwartet uns Artorias Gemma Regalis. Wir hatten etwas Pech...erst jede Menge Verkehr, viele Stau`s...eigentlich eine Strecke mit ca. 3 Stunden 30 Minuten, brauchten wir leider fast 5 Stunden. Gut angekommen hatten wir einen platten Reifen....was will man mehr. Aber...dann kamen wir, Dank Simon, Herrli von Artorias, der uns den Ersatzreifen montierte, doch noch am späten Nachmittag zu Artorias. Athena & Artorias verstanden sich sofort. Allerdings blieb es an diesem Nachmittag nur beim kennenlernen und spielen...mehr wollte unsere Maus noch nicht zulassen. 

Samstag 24. Februar: Um 10.30 Uhr hatten Athena & Artorias wieder ein Date...und diesmal sind sie zu allem bereit. Ein kurzes "Vorspiel" und schon ist es passiert....ganz alleine hat Artorias alles gemacht, da hat sein Frauli aber schön geschaut...nachdem die Beiden fertig waren gab es für die Frauli`s und Herrli`s einen guten Kaffee und die Freude und Erleichterung war uns allen anzusehen. Den Nachmittag verbrachten wir dann faul kuschelnd in einer nahegelegenen Ferienwohnung in der es sehr gemütlich war. 

 

 

Sonntag 25. Februar: Nach dem aufräumen in der Ferienwohnung fuhren wir wieder zu Artorias...gleich wie am Vortag ging alles sehr schnell und die Beiden waren wieder vereint. 2 Deckakte wie im Bilderbuch ...das kann ja nur was werden. Danach noch einen Kaffee und wir machten uns wieder auf dem Weg nach Hause, dort vermissten uns ja schon die anderen Doggis....Bella Illusion, Ferrari und der kleine Franklin haben sich rießig gefreut als wir alle wieder nach Hause gekommen sind. Jetzt heißt es abwarten und Daumen drücken ....

Samstag 03. März: Die erste Woche wäre geschafft, wir sind beim 8. Tag...Athena schläft sehr viel, zwischendurch ist sie aber doch wieder sehr aktiv und fetzt mit ihrer Tochter Bella Illusion herum. Unser kleiner Neuzugang Franklin via del Campo wird betütelt und auch "erzogen" als wäre er ein Baby von Athena. Unsere Maus frisst auch wieder Leber & Fisch was sie unter normalen Umständen nicht anschaut....könnte ein gutes Zeichen sein....wenn es geklappt hat wandern jetzt die befruchteten Eizellen in Richtung Gebärmutterhals und entwickeln sich zu Blastocyten.

Donnerstag 15.März: Heute haben wir Tag 20. Obwohl wir wissen dass eigentlich noch keine Veränderungen sichtbar sein können kommt uns doch vor dass sich die Figur von Athena schon verändert. Auch der Bauchumfang ist schon 2 cm mehr als vor dem Decken. Am  Füttern liegt es nicht, da Athena bis jetzt noch die normale Futtermenge bekommt. Nächste Woche wird das grübeln ein Ende haben, da können wir zum Ultraschall gehen. Vom Wesen her ist Athena sehr kuschelbedürftig, total lieb zu ihrer, inzwischen läufigen, Tochter Bella Illusion. Klein Franky nervt manchmal, dann wird er ein bisschen "geschimpft", ist er dann ganz lieb wird er wieder abgeschmusst.      Unser alter Herr Ferrari nimmt diese plötzlichen Stimmungsschwankungen ganz gelassen....er hat damit ja schon Erfahrung.  

Am 19. Tag setzen sich die Blastocyten in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Auch sondern manche Hündinnen jetzt zähflüssigen, klaren Schleim ab, man kann sagen das ist ein eindeutiges Zeichen dass der Deckakt geklappt hat. Auch bei Athena haben wir schon diesen Schleim gesichtet smiley Wir sind mal vorsichtig optimistisch. Mehr dann nächste Woche nach dem Ultraschall....

                Hier noch ein Foto von gestern...Tag 19

 

Dienstag 20.März: Heute war der große Tag 25. Wir waren beim Tierarzt zum Ultraschall. Nachdem unsere Tierärztin im wohlverdienten Urlaub ist, sind wir in die Tierklinik in Vorchdorf zu Dr. Sontas gefahren.

Athena hat sich wieder rießig gefreut dass sie mit uns einen Ausflug machen darf und knutschte gleich den Doktor und die Sprechstundenhilfe ab. Und dann war es soweit....einmal mit dem Ultraschall hingefahren und schon wurden wir fündig. Da ist einiges los. Wir sahen und hörten den Herzschlag... es war wieder magisch. Wieder zu Hause gab es dann mal leckeres Fressen und jetzt wird wieder geschlafen.....das braucht unsere Maus jetzt. Nun  können wir uns ganz gelassen auf die Geburt unserer Baby`s vorbereiten. heartheartheart 

                     Hier noch ein paar Ultraschallbilder

 

Mittwoch 4. April: Eine traurige Woche liegt hinter uns. Letzten Donnerstag den 29. März starb mein Mann völlig unerwartet...alles ist so anders...so still und traurig.

Aber es muss weiter gehen, mein Mann hätte nicht gewollt dass ich jetzt aufgebe...unser gemeinsam geplanter C -Wurf ist jetzt unterwegs und ich werde mein Bestes geben. Wahrscheinlich ist es auch gut so, ich habe eine Aufgabe und ich werde sie meistern...für Stefan.

Also nun zu Athena....unsere Süße ist bei Tag 40, alles sieht gut aus, Athena ist jetzt schon kugelrund. Sie trauert sehr, Stefan war ihre Hauptbezugsperson. Athena ist zur Zeit sehr schmusebedürftig. Eigentlich alle unsere 4 Doggi`s sind zur Zeit ausgesprochen lieb und trösten mich...es gibt wohl nicht`s schöneres als die Liebe deiner Kinder, Enkelkinder und Hunde...das wird einem wieder richtig bewusst wenn etwas tragisches passiert. 

Was passiert gerade in Athena`s Bauch: Wir können deutlich den Herzschlag mit dem Stetoskop hören. Inzwischen sind aus den Föten richtige Hunde geworden, Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Alles ist da, Zehen, Barthaare, Krallen, die Fellfarbe ist dabei sich zu entwickeln. Nächste Woche werde ich die Welpenkiste aufstellen und langsam alles vorbereiten...

 

Aufgrund dessen was noch alles so passiert ist habe ich das Tagebuch nicht mehr fortgeführt...es war mir einfach dann zuviel....bitte versteht mich...crying

 

 

Nach oben